Erstellt am 15. Januar 2014, 11:20

von Richard Vogler

Gemeinsam ist man stark. RICHARD VOGLER über die Aufgaben des neuen Vorstands des Einkaufstreffpunktes.

Betrachtet man die letzten beiden Wahlen bei der Vorstandssitzung des Mattersburger Einkaufstreffpunktes, so müsste man meinen, dass die Vereinigung der Mattersburger Innenstadtunternehmer nur ein lästiges „Anhängsel“ sei. 2011 schaffte man es nur mit Mühe, mit Wolfgang Glatter einen Nachfolger für Obfrau Marlies Wograndl zu finden. Und auch im Vorfeld der Generalversammlung, die vergangene Woche über die Bühne ging, war lange Zeit unklar, wer Glatter beerben soll.

Was auf das neue Vorstandsteam nun wartet, ist klar: Die Konkurrenz der beiden Einkaufszentren an der Peripherie der Stadt ist groß. Mattersburg ist von einer pulsierenden Innenstadt derzeit weit entfernt, dennoch muss man festhalten, dass das befürchtete Aussterben der City noch nicht stattgefunden hat.

Damit das Überleben weiter gewährleistet ist und man nicht am Stand tritt, gehören neue Ideen auf den Tisch und vor allem eines: Die Überzeugungskraft, dass die Innenstadt-Unternehmer nur gemeinsam gegen die Arena und das Fachmarktzentrum erfolgreich bestehen können.