Erstellt am 14. November 2012, 08:29

Gesund und nachhaltig. RICHARD VOGLER über das Projekt „Mattersburger Turn Kids“.

Das Projekt „Mattersburger Turn Kids“, das zu einem Großteil vom Bundesministerium für Sport finanziert wurde, läuft mit Ende des Jahres aus. Ob die zusätzliche Turnstunde für die Kindergartenkinder in der Bezirkshauptstadt auch künftig weiter betrieben wird, ist noch ungeklärt – darüber sollte es jedoch eigentlich keine Diskussionen geben.

Die Kinder verbringen immer weniger Zeit im Freien, ein Purzelbaum bereitet Probleme und das Klettern auf Bäumen ist außer Mode gekommen. Was die Folge ist, liegt auf der Hand: Immer mehr übergewichtige Kinder und die Motorik ist mit jener, die die Jugendlichen noch vor 20 Jahren hatten, nicht zu vergleichen. Ein Umstand, dem es entgegenzuwirken gilt und die „Mattersburger Turn Kids“ sind ein Paradebeispiel, wie man die Kinder zur Bewegung animieren kann. Die Gemeinde Mattersburg steht somit in der Pflicht, das Projekt weiterzuführen. Auch deswegen, weil man sich als „gesunde Stadt“ rühmt und man damit etwas Nachhaltiges für die Kinder schaffen kann.