Erstellt am 10. Juli 2013, 09:46

Holprige Anreise nach Wiesen. RICHARD VOGLER über die Zufahrtstraße zum Festivalgelände in Wiesen.

Mit Andreas Gabalier Ende Mai und dem Lovely-Days-Festival am vergangenen Wochenende sind heuer die ersten zwei Events in Wiesen abgehalten und die Veranstalter können sich die Hände reiben: An beiden Terminen war die Ottakringer-Arena gerammelt voll und die Besucher waren rundum zufrieden. Das Wetter hat gepasst, die Acts waren sorgsam ausgewählt und das traditionelle Wiesen-Flair zog wieder einmal die Massen an.

Was auch schon Tradition hat, ist die desolate Zufahrtstraße zum Festivalgelände – seit mehr als zehn Jahren zieren dort Schlaglöcher den Weg. Was ganz sicherlich kein Ruhmesblatt für die Gemeinde ist.

Die Gemeinde sollte nun alles daran setzen, diese Baustelle endlich zu entfernen.

Denn an Festivaltagen mag dies „nur“ ein Schönheitsfehler sein, bei normalem Betrieb jedoch eine gefährliche Sache, denn die Straße ist ein Teil des Radwegenetzes. Und es grenzt an ein Wunder, dass es dort bislang noch keine bekannten schwerwiegenden Verletzungen von Radfahrern gegeben hat ...