Erstellt am 12. April 2012, 06:47

Hut ab vor den „Rockern“!. ALFRED WAGENTRISTL über den „Rocks-Boom“ in Mattersburg.

 |  NOEN
Es ist wieder etwas im Enstehen im Mattersburger Basketball. Abseits des SVM finden die Rocks mehr und mehr in die Schlagzeilen der Gazetten. Nachdem die ruhmreichen Tage der 49ers längst vorbei sind, haben sich die Rocker in den letzten Jahren über die Landesgrenzen hinaus etabliert. Eine Gruppe relativ junger Burschen arbeitet offensichtlich sehr solide – das ist in Mattersburg nicht verborgen geblieben – und der Name Rocks ist definitiv ein Begriff.


Zudem werken mit Routiniers wie Joey Vickery und Co. Persönlichkeiten im Team. In der Finalserie der 2. Basketball Bundesliga stellte der BKM am Ostermontag in einer vollen (!) Sporthalle gegen Mistelbach auf 1:1-Siege. Damit fällt die Entscheidung um die Krone am nächsten Samstag in Niederösterreich. Wird der Titel nicht erreicht, ist dies kein Beinbruch, die Zielsetzung der Verantwortlichen lautet: in den nächsten fünf Jahren um den Titel in der zweithöchsten Spielklasse mitzufighten. Alles andere ist vorerst nur Zukunftsmusik, Höheres wird man nur erreichen können, wenn die Vereinsstruktur weiter wächst und wenn vor allem dem Nachwuchs noch größere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Dies wären zwei Schlüssel für einen funktionierenden Profibetrieb.