Erstellt am 11. April 2012, 00:00

Individualität ist gefragt. HELGA OSTERMAYER über die Wünsche von Mattersburger Gewerbetreibenden.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die ÖVP forderte vor kurzem bei ihrem Bürgerdialog am Veranstaltungsplatz eine Stunde Gratis-Parken in der Mattersburger Innenstadt. Die SPÖ kann dem nicht viel abgewinnen, und will demnächst ein Expertengespräch, bei dem die Gesamtverkehrssituation in Mattersburg behandelt wird, führen. Denn Einzellösungen währen, nach Ansicht der SPÖ, nicht zielführend.

Die Unternehmer selbst wünschen sich aber durchwegs eine kurzzeitige kostenlose Parkmöglichkeit für ihre Kunden, um so das Geschäftsleben in der Innenstadt mehr zu beleben. Die Geschäftsleute wollen zudem ihren Kunden Individualität zugestehen und diese selber entscheiden lassen, wann diese Gratis-Parkstunde konsumiert wird. Wie das vom Handling her bewerkstelligt werden soll, dafür hat zwar keiner ein Rezept parat, alle wissen jedoch, dass schleunigst was verbessert werden muss, um die Kundschaft in der Innenstadt zu halten und nicht ganz an die Einkaufszentren an der Peripherie, mit ihren bequemen Gratis-Parkplätzen, zu verlieren.

Berechtigt wird da der Wunsch nach der Wiedereinführung der Parkkosten-Rückvergütung in den Geschäften wieder laut.

h.ostermayer@bvz.at