Erstellt am 13. August 2014, 06:56

von Christian Pöltl

Ist der Start mehr als nur ein Trend?. Christian Pöltl über den Saisonstart der favorisierten 2.Liga-Teams.

Die ersten zwei Runden der 2. Liga Mitte bestätigten die Vorahnung vieler Experten. Die Favoriten Schattendorf und Bad Sauerbrunn bestätigten – auch wenn Sauerbrunn in Hirm „nur“ remisierte – ihre Ambitionen auf den Meistertitel.

Dass sich Draßmarkt im Vergleich zur Vorsaison unter Matthias Bleyer nun wieder verbessert zeigen würde, war zu erwarten, wenn auch die spielerische Note nicht für den Fight um die Plätze in der obersten Etage reichen dürfte.

Eine Duftnote setzte auch der SC Oberpullendorf mit dem 4:0-Heimsieg über Pilgersdorf, ein Ergebnis, welches wie auch schon der sensationelle Cup-Heimsieg über Marz sehr viel über das Spiel der Schock-Truppe aussagt, die ihr Erfolgsrezept im Konterspiel fand, durch junge, talentierte Spieler viel Dynamik im Offensivspiel ausstrahlt. Ist der SCO einmal in Führung, ist er für viele Tore gut.

Doch eben Draßmarkt zeigte, wie wichtig ein Führungstreffer gegen die Rot-Weißen sein kann. Bleibt von den potentiellen Aspiranten der SV Sigleß: Die Barisits-Elf ist und bleibt aufgrund der großteils im Bezirk unbekannten und daher noch unberechenbareren Spielern ein Fragezeichen. Nach den gezeigten spielstarken Leistungen ist der SVS aber vielleicht unerwartet heiß auf den Titelkampf.