Erstellt am 23. März 2011, 00:00

Jedem Recht getan, ist ein …. ALFREDWAGENTRISTL über einige sehr undankbare Jobs im Fußball.KOMMENTARDass Stefan Berlakovich aufgrund seines Kommissionierungsbefundes vom Freitag-Nachmittag – der Franz Kovacsich-Platz in Baumgarten sei bespielbar

 |  NOEN
x  |  NOEN

Dass Stefan Berlakovich aufgrund seines Kommissionierungsbefundes vom Freitag-Nachmittag – der Franz Kovacsich-Platz in Baumgarten sei bespielbar – unter Beschuss geraten ist, ist zwar möglicherweise unfair, das bringt der „Job“ eines Kommissionierungsberechtigten aber leider mit sich. Ähnlich wie bei einem Schiedsrichter, gibt es bei einer Platzkommission wohl auch immer wieder oder sogar meistens Unzufriedene. Da es sich beim Platzwart meist um einen ehrenamtlichen Mitarbeiter im Verein handelt, ist es natürlich in erster Linie dieser, der in „Grenzfällen“ auf die Barrikaden steigt. Er ist es, auf den am Tag nach dem Spiel stundenlange Arbeiten am Platz warten.

Im konkreten Fall schien die Partie Baumgarten gegen die Austria Amateure für den neutralen Beobachter tatsächlich im regulären Rahmen abzulaufen. Man hat schon auf deutlich morastigeren Böden Spiele durchgezogen.

Dass es tags darauf für den Platzverantwortlichen Gallhofer mühsam wurde, liegt auf der Hand. Umso erfreulicher aber ist, dass seitens des Verbandes eine Sanierungsunterstützung in Aussicht gestellt wurde (siehe nebenstehendes Top-Thema).

a.wagentristl@bvz.at