Erstellt am 05. September 2012, 08:38

Junge Löwen drängen nach. ALFRED WAGENTRISTL über die gute Entwicklung beim SV Forchtenstein.

Die Tatsache, dass die zwar jungen, aber burgenlandligaerfahrenen Eigenbauspieler Martin Wurm und David Neusteurer wegen ihres Studiums dem SV Forchten-stein nicht mehr zur Verfügung stehen, ließ Zweifel aufkommen. Könne die neue Saison erfolgreich bestritten werden? Dazu kam, dass auch die ehemaligen Stammspieler Gerald Weibl und Nick Werdnik aus beruflichen Gründen kaum mehr am Training teilnehmen.

Was bedeutet, dass es vier Eigenbau(Stamm-) spieler zu ersetzen galt und gilt. Mit dem Marzer Kevin Sinawehl und dem Wiener Neustädter Christian Vollmer wurden zwei geholt, bei denen man davon ausgehen konnte, dass sie der Elf von „Peggy“ Fleck auf Anhieb helfen werden. Trotz allem war die Lücke noch nicht geschlossen. Aber wie vom SVF in den letzten Jahren gewohnt, treten Talente in beeindruckender Art und Weise in die Fußstapfen von diversen Abgängen aller Art.

Zurzeit sorgen auch die jungen Löwen Silvio Strodl, Marc Amring, Martin Stockinger, Michel Huber dafür, dass die SV Forchtenstein-Familie von der Tabellenspitze lacht, auch wenn sie nach den Ausfällen nicht viele Fans und Experten derart weit vorne erwartet hatten – Hut ab!