Erstellt am 05. Oktober 2016, 05:51

von Richard Vogler

Ein attraktives Pflaster. Richard Vogler über die Mattersburger Innenstadt.

Die Arena wurde im Frühjahr 2007 eröffnet und bereits einige Zeit davor – als die ersten Pläne für das Einkaufszentrum bekannt wurden – wurde der City mit dem Konkurrenten am Mattersburger Stadtrand das Aussterben prognostiziert.

Die Situation zehn Jahre später sieht jedoch anders aus. Am Abend ist man zwar von einem pulsierenden Nachtleben weit entfernt, im Bereich der Geschäfte ist die Situation jedoch unverändert geblieben. Es gibt zwar – wie auch in der Arena – immer wieder Geschäfte, die zusperren. Es dauert in der Regel jedoch nicht allzu lange, bis ein Nachmieter gefunden ist. Vor Kurzem etwa eröffnete in der Judengasse ein Schuhgeschäft und am 13. Oktober wird ein Modegeschäft in der Degengasse den Mattersburger Handel bereichern.

Dies verdeutlicht, dass die Mattersburger Innenstadt nach wie vor ein attraktives Pflaster ist. Hat man als engagierter Wirtschaftstreibender zudem noch das unternehmerische Geschick und auch die passende Idee, so steht einem Geschäfts-Erfolg auch nichts im Weg.