Erstellt am 24. Dezember 2014, 05:03

von Michael Kremser

Geld geht an die Gemeindebürger. Michael Kremser, über das Budget der Gemeinden.

Rechtzeitig zum Jahresabschluss präsentierten so ziemlich alle Gemeinden im Bezirk ihr veranschlagtes Budget für 2015. Nicht nur, dass die Gemeinden allem Anschein nach dahinter sind, unnötige Ausgaben zu vermeiden und das Geld der Steuerzahler durchwegs sinnvoll ausgeben möchten – was man ja auf Bundesebene oft als anders empfindet – die großen „Brocken“ der Gemeindehaushalte kommen auch noch den Bürgern direkt zugute.

So wurden in Mattersburg beispielsweise drei Millionen Euro für das neue Verkehrskonzept, das vor allem die Anrainer entlasten soll, veranschlagt, zudem sind für die Kindergärten und Schulen mehrere zehntausend Euro an Investitionen eingeplant. Auch in den Bezirksgemeinden fließt das Geld durchwegs in die Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner, vor allem in Sachen Kinderbetreuung, Wohnraumschaffung, Volksschulen und Gemeindewohl wird 2015 investiert. Und dabei wird sorgfältig mit unserem Steuergeld umgegangen – daran könnte sich der Bund ruhig mal ein Beispiel nehmen.