Erstellt am 24. Juli 2013, 00:00

KOMMENTAR. Meisterfavoriten schießen sich ein

Dass der SC Bad Sauerbrunn, der SC Neudörfl und der SC Oberpullendorf die Topfavoriten auf den Meistertitel in der 2. Liga Mitte sind, ist kein Geheimnis. Spätestens nach dem letzten BFV-Cup-

Wochenende unterstrichen die drei Klubs ihre Qualität. Sowohl die Mittelburgenländer (sie schlugen Meister Forchtenstein 3:1) als auch die Neudörfler (die Hatzl-Elf eliminierte Baumgarten nach einer 3:0-Führung im Elfmeterschießen) setzten sich gegen einen BVZ Burgenlandligisten durch. Die Kurortler haben mit dem SC Pilgersdorf zwar „nur“ einen Zweitligisten aus dem Bewerb geschossen, doch die Art und Weise war genauso beeindruckend wie das Ergebnis: 5:1 auf fremdem Boden gebührt Respekt.

Die Vermutungen, dass es sich im Kampf um den Aufstieg in die BVZ Burgenlandliga um einen Dreikampf dieser Klubs handeln wird, dürften sich also bewahrheiten. Ein erstes Kräftemessen steht ja schon am kommenden Samstag um 18 Uhr in Bad Sauerbrunn an, wenn Neudörfl in der zweiten Runde des BFV-Cups zu Gast ist.

Besonders spannend ist hier die Frage, wie die mit viel Regionalligaerfahrung gespickte Kremser-Truppe mit dem Druck umgeht, dass Obmann Gerhard Kern diesmal den Meistertitel „erwartet“, wie er es formulierte.