Erstellt am 03. Juli 2013, 00:00

KOMMENTAR. Das Team wird funktionieren

Bei den Trainingseinheiten der Mattersburger Fußballprofis herrscht ein interessantes Flair. Das liegt mit Sicherheit nicht nur daran, weil ein anderes Trainerteam am Werk ist und für frischen Wind sorgt, sondern weil sich personell etwas getan hat. Dass nun hörbar mehr der „Schmäh rennt“, deutet auf eine mentale Aufbruchstimmung hin.

Wie sich die Arbeit am Platz auswirkt, ist freilich noch schwer abzuschätzen – die Rolle des SV Mattersburg in der neuen Liga bleibt spekulativ. Neo-Trainer Alfred Tatar wird sich hüten, zu früh Optimismus zu versprühen oder tiefzustapeln und sich den Unmut der Fans zuziehen.

Als Außenstehender zu spekulieren sei an dieser Stelle aber trotzdem erlaubt – auch wenn der Zeitpunkt noch früh ist: Dass viele aktuelle Akteure Erfahrung aus der Tipp3 Bundesliga mitbringen, ist zwar schön, doch macht sie diese nicht schneller oder abgebrühter vor dem Tor. Mit den Top-Klubs Altach, Austria Lustenau und Kapfenberg werden drei Vereine langfristig zu biegen sein.

Dass es einer Portion Glück bedarf, um ganz vorne zu landen, weiß man, aber die Top-Vier darf man erwarten. Die auffallend gute Stimmung und vor allem das spürbare Miteinander des Teams stimmen jedenfalls sehr optimistisch, dass das auch gelingen wird.