Erstellt am 31. März 2015, 23:59

von Alfred Wagentristl

Loipersbach mit viel Substanz. Alfred Wagentrist über eine beachtenswerte Leistung in der 1. Klasse Mitte.

Aus den ersten vier Spielen in der Rückrunde ergatterte der SV Loipersbach zwar nur fünf Punkte, doch beim genaueren Blick auf das Thema ist die Leistung durchaus beachtlich. Trotz Topplatzierung (2. Platz) nach der Hinrunde und guter Chancen auf einen der beiden Aufstiegsplätze wurden Abgänge von Stammkräften nicht ersetzt. Die seit Sommer freien Kaderplätze von Szilard Kalczo (Antau), Wolfgang Kumnig (Bad Sauerbrunn II) und Julian Lilja (Antau) wurden aus dem vorhandenen Material nachbesetzt. Viel Risiko für einen Verein, der zwar nicht unbedingt aufsteigen muss, aber sicher nichts gegen die 2. Liga Mitte auszusetzen hätte.

Dann kam auch noch Pech dazu, als sich Leistungsträger wie Krisztian Kottan, Vilmos Kovacs (fällt mehrere Monate aus) und Christopher Schneeberger verletzten. Zuletzt fehlten auch noch Uwe Tschürtz, Dominik Soffried und Mark Udvardi – also ein unglaublicher Einschnitt Woche für Woche. Trotzdem bleibt die Elf von Trainer Lorandt Schuller dran und wahrt die Chance auf einen Topplatz. Mittlerweile wird sogar Individualtraining organisiert, Youngsters wie Fabian Mayer schnuppern Kampfmannschaftsluft. Lüftet sich bald die Verletztenliste, sollte der Aufwand auch mit einem Aufstiegsplatz am Saisonende belohnt werden.