Erstellt am 09. Oktober 2013, 09:16

Mehr Ideen für die Stadt. RICHARD VOGLER über die geplante unabhängige Liste in Mattersburg.

Unabhängige Listen kamen in den letzten Jahren in den Gemeinden des Mattersburger Bezirks so richtig in Mode. Den Anfang machte im Jahr 2002 die Liste Bad Sauerbrunn, ihr folgte die Pro Neudörfl bei den Gemeinderatswahlen 2007.

Seit vergangenem Jahr bereichert die „BIKuS“ in Pöttsching und in Wiesen die WiP die örtliche Politlandschaft. Nun steht auch in der Bezirkshauptstadt die nächste Liste in den Startlöchern. Peter Pregl und Ernst Gerdenitsch kehrten der FPÖ den Rücken und werden eine eigene Partei gründen.

Dass die beiden mit ihrer Gruppierung an den Erfolg der Listen in Bad Sauerbrunn (absolute Mehrheit) sowie in Wiesen und Neudörfl (zweitstärkste Partei) anschließen werden können, ist in den nächsten Jahren illusorisch und ob das Projekt von langer Dauer sein wird, ist noch offen.

Wünschenswert wäre auf jeden Fall, wenn es eine weitere politische Richtung in der Bezirkshauptstadt auf Dauer gäbe. Denn mehr Fraktionen könnten mehr Ideen bringen und – sofern es die regierende Partei aufnimmt – für die Entwicklung der Bezirkshauptstadt nur von Vorteil sein.