Erstellt am 05. August 2015, 09:00

von Alfred Wagentristl

Schlagen können sie sich nur selbst. Alfred Wagentristl über den tollen Saisonstart unserer Fußball-Titelfavoriten aus dem Bezirk.

Während die Mattersburg Amateure in der BVZ Burgenlandliga von den Experten knapp nach Sankt Margarethen als großer Favorit auf den Titel gehandelt werden, ist der SC Bad Sauerbrunn in der 2. Liga Mitte wieder einmal mit großem Abstand Top-Anwärter auf den Gewinn des Meistertellers. Beide Klubs zeigten im Zuge des Meisterschaftsauftaktes beeindruckende Vorstellungen. Beim 6:0-Auswärtssieg der Mattersburg-Fohlen gegen Aufsteiger Neudörfl hätte der Sieg genauso deutlich höher ausfallen können, wie beim 6:0-Heimsieg der Kremser-Elf gegen den USC Pilgersdorf.

Spätestens nach dieser beeindruckenden Vorstellung von Andreas Tanzler und Co. fühlt sich das vorwöchige Prognose-Statement von Trainer Heinz Kremser („Ich sehe andere ganz vorne“) eher wie Zweck-Pessimismus an.

Zieht man noch ins Kalkül, dass beim 6:0-Kantersieg gegen Pilgersdorf die regionalligaerfahrenen, in der Szene hoch gehandelten Offensivgranaten Dominik Strondl oder auch Edi Stössl verletzungsbedingt gefehlt haben, kann man davon ausgehen, dass sich die Ligaklubs in den Duellen gegen Bad Sauerbrunn anschnallen können. Schlagen können sie sich auch heuer nur selbst.