Erstellt am 23. Mai 2012, 09:06

Schnittpartien sind angesagt. ALFRED WAGENTRISTL über ein Saison-finish, das sich gewaschen hat.

 |  NOEN
Die 2. Liga Mitte zieht derzeit alle in ihren Bann. Aus Loipersbach-Kreisen hört man Aussagen wie „Unsere letzte Chance“ oder „Wenn wir in St. Martin verlieren, ist der Abstieg besiegelt“.
Ähnliches hört man aus der Schattendorfer-Fußballszene. Die Hoffer-Elf empfängt am Freitag Tabellenführer Sigleß. Nach dem Umfaller in Deutschkreutz spricht Kapitän Alex Bernhardt schon von einem Pflichtsieg, will man die Aufstiegschance wahren.
Forchtensteins Mannschaftsführer Peter Strodl meint zur BVZ: „Wenn wir aufsteigen wollen, muss das Derby gegen Neudörfl gewonnen werden. Schließlich sind wir ausgerechnet in der letzten Runde spielfrei und müssen den Geschehnissen tatenlos zuschauen.“
Die abstiegsgefährdeten Draßmarkter empfangen den ASK Kobersdorf, der ebenfalls von einem Pflichtsieg spricht, soll die Aufstiegschance gewahrt werden.
Es gibt kaum einen Schauplatz der 2. Liga Mitte, wo es für die Teams um die viel zitierte „Goldene Ananas“ geht. Fußballherz, was willst du mehr? Wie oft wurden zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft, also vier Runden vor Schluss, Schiebungsgerüchte laut? Die ersparen wir uns dank der Tabellenkonstellation. Noch.