Erstellt am 14. August 2013, 09:06

Schritt zurück in die Zukunft. MARTIN PLATTENSTEINER über den neuen Hirmer Dorfladen.

Über Jahrzehnte hinweg war es der Hirmer gewöhnt, sich im Gasthaus Wiesinger rundum zu versorgen. Kaffee, Bier, Schnitzel sowie Politisieren, Tratsch und Klatsch über Nachbarschaftsgeplänkel oder Fußballaufstellungen - beim Wirten war das erweiterte Wohnzimmer. Und fehlten noch Kleinigkeiten – egal, ob Obst, Gemüse, Getränke, Zeitungen oder Zigaretten – beim Greißler auf der anderen Straßenseite gab es einfach alles.

Doch auch Hirm wurde von der Zukunft überrollt. Die Wiesingers gingen in Pension, der Kaufmannsladen flackerte zwar zweimal noch kurz auf und schloss dann doch seine Pforten. Die Nahversorgung war mit einem Schlag dahin. Nun zauberte man eine interne Lösung aus dem Hut.

Dank BEGAS-Gelder und der Kooperation mit der OSG wird das Ex-Wiesinger zum Dorfzentrum umgebaut. Siehe da - zwei Damen aus der Ortschaft trauen sich „drüber“ und wollen ebendort im April des kommenden Jahres einen Dorfladen samt Kaffeehaus eröffnen. Alleine schon das Engagement und die Ideensammlung (siehe auch Seite 22) verdienen Applaus und Respekt.