Erstellt am 21. Dezember 2013, 23:59

Spare in der Zeit .... Richard Vogler über die Budgets der Gemeinden im Bezirk.

Viele Gemeinden im Bezirk haben ihre Budgetsitzung hinter sich gebracht und es ist ein klarer Trend abzulesen, dass man mit Investitionen vorsichtig umgeht. Das Mattersburger Budget steht klar im Zeichen des Sparens, in Sigleß legte man vorerst den 450.000 Euro teuren Umbau der Badkantine auf Eis und in der Gemeinde Antau will man bis 2018 einen Konsolidierungskurs fahren (bis die Raten des 600.000 Euro teuren Kredites abbezahlt sind). Auf den ersten Blick eine etwas defensiv angelegte Vorgehensweise. Stimmen die Prognosen, dann wird die Wirtschaft in den nächsten zwei Jahren in Österreich wachsen. Und in vielen Gemeinden ist noch Geld vom Verkauf der Begas-Anteile vorhanden. Dennoch ist es wohl die richtige Entscheidung, sich auf keine Experimente einzulassen. Zu viele Risikofaktoren sind vorhanden und sollte es wieder zu einer Wirtschaftskrise kommen, dann werden die Leute froh sein, dass man das Sprichwort „Spare in der Zeit, so hast du in der Not“ befolgt wurde und notwendige Vorhaben wie etwa Straßensanierungen durchgeführt werden können.