Erstellt am 25. Mai 2016, 05:04

von Bettina Eder

Spiel auf Zeit im Kindergarten. Bettina Eder über die Zukunft des Mattersburger Pfarrkindergartens.

Nach mehr als einem Jahr mit wenig Information für die Eltern, vielen Gerüchten und mehrjähriger Diskussion kommt jetzt wieder Leben in die Causa Pfarrkindergarten. 

Kinder, die beim Mittagsschlaf Wassertropfen von der Decke ausweichen müssen und ein Eingangsbereich, der nicht einmal eine Heizung hat – das alles ist für die Eltern, Kids und Kindergartenmitarbeiterinnen nichts Neues. Dennoch: Im März des Vorjahres strebte man noch einen 1,5 Millionen teuren Neubau an. Heute fallen die Vorstellungen wesentlich kleiner aus. Ein Schulterschluss mit der Gemeinde soll die nächsten zwei Kindergarten-Jahre sichern, dann muss man sich für einen Weg entschieden haben. Den Eltern wirds egal sein, denn ihnen geht es um die christlichen Inhalte und nicht um die Ausstattung. Dennoch brauchen auch sie Perspektiven und die Kinder adäquate Räume. Und das so rasch wie möglich, denn wie es bei so alten Häusern ist, es wird nicht besser und auch die bereits strapazierte Geduld und das Verständnis der Eltern wird nicht größer – und diese braucht es bei diesem Projekt besonders.