Erstellt am 14. September 2016, 05:18

von Alfred Wagentristl

Es läuft (fast) perfekt im Kurort .

Der SC Bad Sauerbrunn schickt zurzeit ganze fünf Mannschaften in den Erwachsenenfußballbetrieb. Zwei Teams in der 2. Liga, zwei in der 2. Klasse und ein Frauenteam in Niederösterreich (Frauengruppe Süd). Dazu tummeln sich unter der Woche über 100 Nachwuchskicker im neuen Wetterkreuzstadion. In Zeiten, wo manche Fußballvereine wegen Funktionärs-, Spieler- oder auch Sponsorenmangel zusperren müssen, ist diese Situation eine mehr als bemerkenswerte. Hinzu kommt, dass die jahrelang im Spitzenfeld 2. Liga vertretende Kampfmannschaft aktuell die Tabelle genauso anführt, wie das erst vor wenigen Wochen in den Erwachsenenfußball gewechselte Damenteam. Alles Eitel-Wonne also bei der SC-Fußballerfamilie? Nicht ganz, kennt man den Ehrgeiz von Obmann Gerhard Kern. Dass das 1b-Team nach sechs Runden nur drei Punkte am Konto hat, lässt den Boss sicher sauer aufstoßen. So sehr Andi Tanzler und Co. in der 2. Liga derzeit überzeugen, enttäuschen Attila Kovacs und Kollegen in der letzten Klasse. Zwar ist man Woche für Woche knapp dran am Sieg, letztlich konnte man bisher aber nur den Tabellenletzten Raiding schlagen. Dabei weisen viele Spieler bereits 2. Liga-Erfahrung auf – ergo ist hier auch durchaus mehr drin.