Erstellt am 31. Dezember 2014, 05:03

von Alfred Wagentristl

Hoffnung liegt im Rahmenprogramm. Alfred Wagenristl über Fragezeichen bei den Veranstaltern.

Die Hallenturniere und das Interesse daran, ist ein leidiges Thema in unserer Region. Der ASKÖ Hallencup, vom ASV Draßburg im Viva Steinbrunn veranstaltet, lockte erneut nur wenige Fußballfans hinter dem Ofen hervor. So wie der Raiffeisencup in Oberpullendorf oder das Turnier in Neusiedl zeigte, gelingt es den Veranstaltern nicht und nicht das Zuschauerinteresse entscheidend zu steigern.

Allerdings gehört im Falle des ASKÖ Hallencups aber auch erwähnt, dass auch die Klubs mehr Interesse beweisen hätte können. Neusiedl zum Beispiel, war mit der Kampfmannschaft angekündigt, was allerdings auflief entsprach schon fast einer „1c-Mannschaft“. Auch die Mattersburg Amateure waren, trotz der Tatsache, dass sie noch nicht für das Masters qualifiziert sind, extrem jung in Steinbrunn aufgelaufen. Die mit null Punkten in der Vorrunde ausgeschiedenen Sigleßer haben ebenfalls viel an Personal vorgegeben.

Ein Lösungsansatz wäre am Rahmenprogramm zu arbeiten. Kreative Köpfe im Verein sind gefordert, um die meist lange Zeit in der Halle eventuell auch für die Partnerinnen und Kinder interessant zu machen.