Pöttsching , Tschurndorf , Kalkgruben

Erstellt am 10. Januar 2018, 01:08

von Josef Hauser

Starkes Zeichen Richtung Aufstieg. Josef Hauser über den möglichen Angriff des ASV Pöttsching in der 2. Klasse Mitte.

Der ASV Pöttsching sorgte mit der Verpflichtung von Stürmer Alen Jasarevic vom Klassenkonkurrenten aus Tschurndorf/Kalkgruben für die größten Transferschlagzeilen am Ende des Jahres 2017. Auch wenn das Übertrittsfenster erst Anfang Jänner öffnete und noch bis 6. Februar Zeit bleibt, wird der Jasarevic-Transfer wohl einer der attraktivsten Wechsel der aktuellen Transferperiode in der 2. Klasse Mitte bleiben.

Mit dieser Vereinbarung setzte der Klub auch ein deutliches Zeichen. Von „vorne mitspielen“ kann nun keine Rede mehr sein. Wer (mit Neuzugang Jasarevic und Csaba Ferko) zwei der besten Stürmer der Klasse in seinen Reihen hat und nur zwei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz liegt, hat definitiv höhere Ziele. Natürlich müssen beide Goalgetter erst beweisen, auch gemeinsam in einem Team zu funktionieren. Aber sollte das der Fall sein und auch der neue Mittelfeldmann Nino Zacharda einschlagen, dann müssen sich die anderen Teams der Klasse wohl warm anziehen.

Kurzum: Pöttsching zählt in dieser Besetzung neben Unterfrauenhaid, Unterrabnitz und Bad Sauerbrunn 1b nicht nur bloß zu den Anwärtern auf die beiden Aufstiegsplätze, sondern könnte trotz sieben Zähler Rückstand auf Leader Unterfrauenhaid sogar noch einen Angriff auf den Titel starten.