Erstellt am 08. April 2015, 09:02

von Alfred Wagentristl

Vertrauen das sich noch lohnen wird. Alfred Wagentristl über die unübliche Geduld der Draßburg-Funktionäre.

Im Sommer des Vorjahres, also vor Beginn der laufenden Meisterschaft der BVZ Burgenlandliga, hatten 80 Prozent der Liga-Trainer den ASV Draßburg in Sachen Meistertipps ganz vorne. Vor Beginn der Rückrunde waren es sogar über 90 Prozent, somit war die Favoritenrolle vom Start weg glasklar bei der Truppe von Ernst Baumeister. Die Qualität und vor allem die Erfahrung des Kaders sollte vermuten lassen, dass mit diesem Druck auch umgegangen werden kann. Die zuletzt erzielten Ergebnisse und vor allem die gezeigten Leistungen müssen allerdings darauf schließen lassen, dass die Nerven bei einigen Spielern gänzlich versagt haben.

Definitiv für die meisten Beteiligten sehr überraschend. Zumindest genauso überraschend, wie die Geduld, die die Vereinsverantwortlichen jetzt für Trainer Baumeister aufbringen. In der Branche ist ein derartiger Vertrauensvorschuss mehr als unüblich und auf den Fußballtribünen wird natürlich auch schon angezweifelt, ob der Ex-Austrianer der Richtige ist für Andreas Walzer und Kollegen. Wenn man aber in die Mannschaft reinhört und mitbekommt, wie intakt das Verhältnis zwischen Team und Trainer trotz des Negativlaufs immer noch ist, wird sich das Festhalten an Fußballlehrer Baumeister für den ASV mit Sicherheit noch bezahlt machen.