Erstellt am 27. Mai 2015, 10:53

von Manuel Takacs

Ziel: Eine Saison ohne große Sorge. Manuel Takacs über das Abstiegs-Finale der SVM Amateure in der Regionalliga Ost.

In der Ersten Liga kann der SV Mattersburg durch die Rückkehr in die Tipico Bundesliga schon jetzt auf eine gelungene Saison zurückblicken. Das Sorgenkind im Klub sind diesmal die Amateure in der Regionalliga Ost, die am letzten Spieltag gegen die Vienna gewinnen und auf die Ergebnisse im Erste-Liga-Abstiegskampf warten müssen. Im Vorjahr war es genau umgekehrt. Die Fohlen zeigten mit unbekümmertem Erfolgsfußball auf und landeten auf einem soliden Mittelfeldplatz. Sorgen bereiteten den Verantwortlichen damals die Profis, die bis kurz vor dem Ende der Punktejagd in den Abstiegskampf verwickelt waren.

Ziel des Klubs muss es jetzt sein, alles dafür zu investieren, dass die Amas in der dritthöchsten Spielklasse verbleiben. Bei ausreichender Verstärkung durch Spieler aus dem Profikader ist es der Truppe von Kurt Jusits durchaus zuzutrauen, die Vienna – aktuell Tabellendritter – zu besiegen. Ein Abstieg der Youngsters wäre für die Entwicklung des Vereins fatal, zu groß ist der Unterschied, ob ein junger Spieler in der Ostliga oder in der BVZ Burgenlandliga regelmäßig Erfahrungen sammelt, um dann für ganz oben Gewehr bei Fuß zu stehen. Wird die Ostliga gehalten, wäre es jedenfalls ratsam, die Qualität für die nächste Saison zu erhöhen, um dann wieder eine sorgenfreie Spielzeit absolvieren zu können.