Erstellt am 11. Dezember 2013, 09:12

von Richard Vogler

Unfälle mit Folgewirkung. RICHARD VOGLER über die Pläne, eine Verkehrslösung bei der Arena umzusetzen.

Die Mattersburger Arena hat nun ihre Endausbaustufe erreicht. Dort wird mittlerweile das Cineplexx-Kino sowie eine Großraumdisco geboten und mit dem Bowling-Center, das am Freitag dieser Woche eröffnet, gibt es unterm Strich eine Palette an Unterhaltungsangebot, mit dem die Landeshauptstadt Eisenstadt nicht aufwarten kann.

Den positiven Aspekten steht die mangelhafte Infrastruktur, die Verkehrssituation, gegenüber. Seit drei Jahren wandern Fußgänger bei der Schnellstraße über den Kreisverkehr und der Stau, der sich während der Stoßzeiten in Richtung Wiener Neustadt bildet, zehrt an den Nerven der Autofahrer.

Nach den ersten beiden Unfällen, die es am Mittwoch und Donnerstag der Vorwoche gab, hat nun ein Runder Tisch stattgefunden. Die Beteiligten müssen sich zwar erst zusammenraufen, es ist jedoch ein erstes Zeichen einer Annäherung, so dass eine Lösung für die Verkehrsproblematik gefunden werden könnte. Was wieder einmal beweist: Wie so oft muss erst einmal etwas passieren, dass etwas geschieht ...