Erstellt am 13. Juni 2012, 07:34

„Unmodern“ – aber erfolgreich. ALFRED WAGENTRISTL über einen spannenden Abstiegskampf.

 |  NOEN
Wie vermutet hat sich die Abstiegsfrage in der 2. Liga Mitte bis in die letzte Runde hinausgezögert. Zwar sind es nicht mehr wie vor wenigen Tagen vier gefährdete Vereine (sondern nur mehr zwei), doch das tut der Spannung keinen Abbruch. Am Samstag gastieren die bereits „geretteten“ Kicker des SV 7023 Z-S-P beim SC Unterfrauenhaid/Ritzing 1b und werden sich wohl richtig ins Zeug legen, um dem SV Loipersbach Schützenhilfe zu geben. Schafft es die Truppe von Christian Meitz, in Unterfrauenhaid ungeschlagen zu bleiben bei gleichzeitigem Heimsieg des SV Loipersbach gegen Bad Sauerbrunn, ist der Ligaerhalt für die „Fast-Nachbarn“ in letzter Sekunde geschafft.

Unterfrauenhaid/Ritzing 1b hat zuletzt in Schattendorf mit einigen regionalligaerfahrenen Spielern gespielt und trotzdem verloren. Der SVS trat deutlich aggressiver auf und setzte sich mit einer mittlerweile unüblichen Manndeckung gegen die technisch guten Ritzinger durch.
Auch die Z-S-P-Kicker packen diese unmoderne Defensivstrategie immer wieder aus und fuhren im Frühjahr sehr gut damit. Ganz Loipersbach würde sich‘s auf alle Fälle wünschen.