Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Verkehrschaos programmiert. RICHARD VOGLER über die Parkplatzsituation bei der Arena.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Arena polarisiert wie alle anderen Einkaufszentren, denn die Konkurrenz, der sich die Innenstadt gegenüber sieht, ist groß. Ein Positivum an der Arena: Die Mattersburger haben mehr Möglichkeiten zum Einkaufen und es wird die Wirtschaft angekurbelt.

Die Art und Weise, wie die beiden Abschnitte umgesetzt werden, ist jedoch zu hinterfragen. Es gibt die noch ausständige Verkehrslösung zwischen den beiden Abschnitten und nun könnte das nächste Problem auf die Arena zukommen: die Parkplatzsituation im zweiten Abschnitt. Die angedachten zusätzlichen Parkplätze auf den Feldern neben und hinter der Arena scheiterten an den Verhandlungen mit den Grundstücksbesitzern, bereits jetzt wird illegal auf den Güterwegen bei der Arena geparkt. Beim geplanten Einkaufszentrum sind zwar weitere Plätze eingeplant, ein Verkehrschaos ist mit der geplanten Shopping Mall zu Stoßzeiten jedoch vorprogrammiert. Die Besucher haben die Qual der Wahl: Entweder man riskiert einen Strafzetttel fürs Parken am Güterweg oder man muss den langen Fußweg vom ersten in den zweiten Abschnitt in Kauf nehmen.

KOMMENTAR

r.vogler@bvz.at