Erstellt am 26. Januar 2011, 08:12

Wahre Kunst bringt etwas. Viele Mannschaften aus der Gruppe Mitte sind seit einer Woche im Training. In den nächsten Tagen steigen auch die Nachzügler in die Vorbereitung ein. Die Kalender etlicher Teams sind randvoll. Aber nicht alle Mannschaften greifen in der Vorbereitung voll an und spielen Testspiele am laufenden Band. Zumeist handelt es sich bei den Teams mit wenigen Probegalopps um Nachzügler.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Vor allem in der 1. Klasse Mitte sieht man dieses Syndrom. Der UFC Mannersdorf ist das Schlusslicht der Tabelle und sollte eigentlich einiges ausprobieren. Klar, Trainingseinheiten stehen viele am Programm. Das Gelernte wird in den eineinhalb Monaten aber nur dreimal auf die Probe gestellt. Das könnte zu wenig sein. Auch bei Frankenau stehen nur drei Tests am Programm. Haben sich diese Mannschaften schon mit dem bitteren Gang in eine niedrigere Liga abgefunden oder liegt es an den Wetterverhältnissen, dass diese Klubs so wenige Spiele absolvieren? Die großen Gewinner der Vorbereitung sind aufgrund der Witterung und der erneuten Schneefälle am vergangenen Wochenende die Betreiber der Kunstrasenplätze im Land.

MEINE MEINUNG

OTTO GANSRIGLER über die lange Vorbereitungszeit und einige

Gewinner.

o.gansrigler@bvz.at