Erstellt am 03. Juli 2013, 00:00

Krankenkasse schließt. Standort Mattersburg / Im Herbst wird die Zweigstelle in der Wiener Straße aus wirtschaftlichen Gründen aufgelassen.

Von Richard Vogler

MATTERSBURG / Aus wirtschaftlichen Gründen wird die Zweigstelle der Gebietskrankenkasse in Mattersburg spätestens im Herbst geschlossen werden. Auf Anfrage der BVZ berichtet Direktor Christian Moder, dass „die Entscheidung intern bereits gefallen sei. Es geht in die Richtung, dass die Zweigstelle in Mattersburg im Herbst geschlossen wird.“

Das Büro der Gebietskrankenkasse befindet sich im ehemaligen Ärztezentrum in der Wienerstraße. Der Komplex wurde vor zwei Jahren erst in Wohnungen umgebaut. Die kon-trollärztliche Dienststelle ist zur Zeit noch Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 7.30 bis 11 Uhr geöffnet, aktuell gibt es dort drei Mitarbeiter.

„Zwei davon sind zum Großteil in Eisenstadt beschäftigt“, so Moder, der die Gründe für die Schließung erläutert: „Im Jahre 2016 müssen öffentliche Gebäude barrierenfrei sein, es wären auch zusätzliche Adaptierungsmaßnahmen notwendig. Es sind einfach wirtschaftliche Überlegungen.“ Ob auch andere Außenstellen betroffen sind? „Zur Zeit nicht, wir müssen uns jedoch immer nach den wirtschaftlichen Gegebenheiten richten““, so Moder abschließend.