Erstellt am 14. April 2011, 14:46

Krötensterben an Badestausee alarmiert Tierschützer. Von einem Krötensterben beim Badestausee Forchtenstein berichtete am Donnerstag die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten".

 |  NOEN
Nach dem Ausstreuen von weißem Pulver rund um den See hätten Mitarbeiter der Organisation "Dutzende tote Kröten am Ufer und im Wasser" gefunden, so Vier Pfoten-Geschäftsführerin Johanna Stadler.

Seitens der Gemeinde hieß es, dass im Vorjahr im Stausee Cercarien (Larven von Saugwürmern, Anm.) aufgetreten seien. Heuer habe man den See ausgebaggert und wegen des Cercarienbefalls Kalk zur Desinfektion gestreut - "nur dort, wo ausgebaggert wurde". Nach einem Anruf sei die Bürgermeisterin zum Stausee gefahren, habe jedoch keine toten Kröten gesehen, hieß es aus dem Gemeindeamt.