Erstellt am 18. Juni 2014, 13:32

Kurort: Einbrecher im Kindergarten. Bad Sauerbrunn / Täter stahlen einen vierstelligen Betrag, der beim Kindergartenfest eingenommen wurde.

Türe aufgebrochen. Dreiste Einbrecher knackten die Tür zum Kindergarten und stahlen die Handkassa mit den Einnahmen vom Kindergartenfest. Foto: Bilderbox-Bildagentur  |  NOEN, www.BilderBox.com

Über die Pfingstfeiertage wurde der Kindergarten in Bad Sauerbrunn von Einbrechern heimgesucht. Die Täter brachen, laut der Polizei, eine Außentür auf und im Inneren des Gebäudes eine weitere Tür. Nachdem auch eine versperrte Schreibtischschublade geknackt worden war, stahlen die Täter eine Handkasse, in der sich das Geld befand, das beim Kindergartenfest, am Freitag der Vorwoche, eingenommen wurde.

Mutter musste ihr Kind in die Arbeit mitnehmen

Besonders ärgerlich ist, dass sich zusätzlich auch das Geld für die Kindergartenfotos in der Kassa befand. Der genaue Geldbetrag steht noch nicht fest, es soll sich aber um eine vierstellige Summe handeln.

Am Mittwoch nach Pfingsten, als der Einbruch bemerkt wurde, war der Kindergarten wegen Ermittlungsarbeiten geschlossen. Die Mutter Seyhan Dombayci berichtet: „Ich wollte meine Tochter am Mittwoch in der Früh in den Kindergarten bringen, aber wir wurden wieder weggeschickt. So blieb mir nichts anderes übrig, als mein Kind mit in meine Arbeit beim Roten Kreuz Wiener Neustadt zu nehmen, wo ich als Raumpflegerin arbeite. Das war sehr unangenehm und meiner Tochter war furchtbar langweilig.“

Vermutet wird, dass Täter ein Insider war

Eine weitere Mutter, Marion Gabriel, hatte an diesem Tag mehr Glück, weil es ihr freier Tag war. „Ich kam mit meinem Kind um acht Uhr in den Kindergarten. Gleich beim Eingang hat uns eine Kindergartenhelferin aufgehalten und uns mitgeteilt, dass wir nicht weitergehen dürfen, weil die Polizei die Spuren sichert.“

„Wir alle glauben, dass das ein Insider war, der gewusst hat, das Geld im Kindergarten zu holen war“, ist die Mutter überzeugt.