Erstellt am 10. Dezember 2014, 13:13

von Helga Ostermayer

Zwei Schutzgebiete in Loipersbach. Der Edelkastanienhain und der Liss-Graben sind besonders wertvolle Gebiete, die erhalten werden sollen.

Schützenswert. Der Edelkastanienhain beim Friedhof ist in der Förderaktion enthalten.  |  NOEN, Büro plan+land

Gemeinden haben die Möglichkeit, im Rahmen einer Förderaktion durch LEADER ihr eigenes Gemeindenaturschutzgebiet zu planen, zu pflegen, mit entsprechender In-frastruktur auszustatten und so wertvolle Flächen langfristig zu sichern. Ziel ist die Errichtung von kleinräumigen Schutzgebieten in gemeindeeigener Verwaltung.

Loipersbach hat zwei Gebiete zur Förderung eingereicht. Einerseits ist das der Edelkastanienhain beim Friedhof. Dieser zählte einst zu den größten seiner Art in Österreich. Vom ursprünglichen Bestand ist nur mehr ein kleiner Rest erhalten geblieben. Durch Grundankäufe, Nachpflanzungen und die entsprechende Pflege, soll der Hain auch für die Zukunft gesichert und weiterentwickelt werden. Ein weiteres eingereichtes Projekt ist der Liss-Graben beim Marzer Kogel.

Hier soll die langfristige Sicherung der Feucht- Lebensräume sowie die Erhöhung der Artenvielfalt und Kleinlebensräume gesichert werden.