Erstellt am 25. Juni 2014, 08:54

von Melanie Windbüchler

Lokalmatadore beim „Harvest of Art“. Die Mattersburger Band „Garish“ touren mit ihrem neuem Album „Trumpf“ durch Österreich. Auch in Wiesen machen sie halt.

In aller Munde. „Garish“ ist in letzter Zeit,nicht zuletzt dank ihrem neuem Album, sehr erfolgreich.  |  NOEN
Mit ihrer neuen CD „Trumpf“ touren Garish dieses Jahr durch ganz Österreich. Auch Wiesen ist in ihrem Tourplan mit eingetragen. Am 11. Juli findet dort das „Harvest of Art Festival“ statt.

CD stieg auf Platz 18 der Austria Top 40 ein

Für die Band etwas ganz Besonderes: „Wir hoffen, dass Wiesen sich wie immer von seiner guten Seite zeigt, so wie wir es kennen. Gutes Wetter, viele Leute und eine gute Atmosphäre ist das Wichtigste für ein erfolgreiches Konzert. Mit Wiesen haben wir schon immer etwas Besonderes verbunden, da es tief mit unserer Bandgeschichte verknüpft ist. Deshalb wird das Konzert eine emotionale Angelegenheit.“ so Sänger Thomas Jarmer.

Die neue CD stieg auf Platz 18 der offiziellen österreichischen Verkaufshitparade der Austria Top 40 ein. Das freute die Band natürlich. „Viele Faktoren spielen da mit, dass unsere CD so erfolgreich eingestiegen ist. Nicht nur, dass in dem Album wieder sehr viel Energie mit drin steckt, sondern auch viel unserer Bandgeschichte. Das Timing war natürlich auch ein wichtiger Faktor. Unsere letzte CD kam vor 4 Jahren raus. Je seltener man eine Platte veröffentlicht, desto mehr Gewicht hat die neue.“

In nächster Zeit haben sie mehrere Stopps in Österreich eingeplant. Ihre Sommertournee geht durch Orte wie Scheibbs, Fehring und sogar ins Haus der Musik in Wien zum Homecoming Festival. Im Herbst haben sie wieder Clubkonzerte eingeplant. „Dank unserer neuen Platte sind wir ständig unterwegs. Je mehr Konzerte wir haben, desto mehr freuen wir uns.“

„Die CD hat viele neue Leute ins Boot geholt“ 

Das Album „Trumpf“ zeigt die Entwicklung der Band und deren Musik. Seit der letzten Platte hat sich viel geändert. Thomas Jarmer sagt dazu: „Die neue CD hat einen gewissen Bruch zur vorherigen Platte. Man kann fast sagen, dass die letzte CD die Vorarbeit für unser neues Album war. Das neue Album hat viele neue Leute angesprochen und zu uns ins Boot geholt.“

Ein neuer Tonträger ist derzeit nicht in Planung. „Dadurch, dass wir im Moment auf Tour sind, hat diese erst mal Priorität. Der Wunsch der Band ist da. Wir versuchen, an neues Material ranzukommen, aber das braucht seine Zeit. Sobald die Tour vorbei ist, werden wir unsere Köpfe wieder zusammenstecken und an neuem Material arbeiten. Ich finde, jede CD sollte seinen Schluss- und Anfangspunkt haben. Sobald unser jetziges Album den Schlusspunkt erreicht hat, können wir wieder am neuen Album arbeiten.“