Erstellt am 02. November 2011, 00:00

Mängel: Ärger wegen Ägypten-Pauschalurlaub. MÄNGELLISTE / Ein Paar buchte All Inclusive in einem fünf-Sterne Hotel. Zu essen gab es aber zwischendurch nichts.

VON HELGA OSTERMAYER

FORCHTENSTEIN / Ein Paar - der Mann wohnt in Forchtenstein, die Frau in Niederösterreich - buchte über Ruefa-Reisen in Mattersburg ein Pauschalarrangement für zwei Wochen im Hotel Imperial Shams Abu Soma in Safaga, Ägypten, in der Zeit von 4. bis 18. September zu einem Gesamtpreis von 1606 Euro.

Lange Gesichter gab es aber während des Aufenthaltes, denn das gebuchte Fünf-Sterne Hotel wies bei den Service-Leistungen viele Mängel auf (siehe Info-Box rechts). Das Paar beschwerte sich vor Ort mehrmals bei der Neckermann-Reiseleitung. Diese versicherte den Urlaubern, dass man sich darum kümmern werde. Geschehen sei jedoch nichts.

Nach der Rückkehr nahm das enttäuschte Paar sowohl mit Ruefa-Reisen Mattersburg als auch mit dem Veranstalter Neckermann Kontakt auf, um die Mängelliste zu deponieren. Das Paar forderte eine Stellungnahme und zudem eine entsprechende Abschlagszahlung - bis heute jedoch vergeblich.

„Das Ruefa Reisebüro hat uns unterstellt, etwas nicht richtig verstanden zu haben oder das alles komplett falsch zu interpretieren und aus einer Mücke einen Elefanten zu machen“, erzählte das lieber anonym bleiben wollende Urlaubspaar.

Das Reisebüro Ruefa Reisen Mattersburg gab auf Nachfrage der BVZ an, die Beschwerde an den Veranstalter Neckermann weitergeleitet zu haben, dieser klärt jetzt die Mängelliste mit dem Hotel in Ägypten ab und das könne noch dauern.

„Wenn Urlauber Mängel während ihrer Pauschalreise feststellen, so sollten sie diese gleich vor Ort ihrem Reiseleiter melden und sich diese vom Reiseleiter auch gleich schriftlich bestätigen lassen“, so der Tipp der Ruefa-Reisen-Fachfrau.