Erstellt am 12. Dezember 2014, 11:26

von LPD Burgenland

Mann trennte sich beim Holzschneiden drei Finger ab. Ein 42-jähriger Mann hat sich heute, Freitag, Morgen beim Holzschneiden in Krensdorf (Bezirk Mattersburg) drei Finger abgetrennt.

NOEN, Pixabay

Der Arbeiter geriet mit der rechten Hand in das laufende Sägeblatt einer Tischkreissäge. Der 42-Jährige, der selbst ausgebildeter Rettungssanitäter ist, versorgte die Verletzung bis zum Eintreffen des Notarztes selbst, so die Landespolizeidirektion Burgenland.

Dem Mann wurde bei dem Arbeitsunfall der Zeige-, Mittel- und der Ringfinger abgetrennt. Er wurde laut Landessicherheitszentrale Burgenland mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins Unfallkrankenhaus Meidling geflogen. Dort werde versucht, die abgetrennten Finger anzunähen, hieß es von der Exekutive.