Mattersburg

Erstellt am 10. Januar 2018, 05:31

von Richard Vogler und Julia Gabler

Aus für Village-Disco. Die Disco Village Mattersburg machte nach nur wenigen Wochen wieder zu. Neue Betreiber werden gesucht.

Geschlossene Türen. Ohne Vorwarnung machte das Disco Village zu.  |  BVZ, Vogler

Mit Ende des Jahres übernahm Toni Juric von Günter Stefanits die ehemalige P2-Disco. Er taufte sie in „Village“ um und die Ambitionen, durchzustarten waren groß – Top-Acts wie „Kay One“ wurden nach Mattersburg gelotst. Der Ansturm blieb aus, nun zog der Gastronom, der auch in Wien ein Lokal betreibt, die Reißleine und schloss die Disco.

„Ja, die Eigentümer der Disco Village sind Geschichte, sie haben sich alles anders vorgestellt"

Objekteigentümer der Disco Village ist die Arena Mattersburg. Zuständig für die Weiterverpachtung ist Alfred Royer, der nun bestätigte: „Ja, die Eigentümer der Disco Village sind Geschichte, sie haben sich alles anders vorgestellt und Ende des Jahres zugemacht. Nun werden neue Betreiber gesucht, aber es ist noch nichts fix.“ Der Ureigentümer, „Mister P2“ Mo Lakfif, sagte zu der ganzen Situation lediglich: „Ich bin dafür nicht mehr zuständig.“

Diverse Kritiken gab es von Besuchern der Disco Village auf Facebook. Da nirgends bekannt gegeben wurde, dass die Disco nicht mehr geöffnet hat, fanden sich einige Besucher vor geschlossenen Türen. Beschwerden folgten auf der Facebookseite der Disco Village Mattersburg.

Der Eigentümer der Disco Village Toni Juric konnte nicht erreicht werden.