Erstellt am 28. November 2012, 00:00

Mattersburg: Mehrere Schüsse auf Wohnung. Mysterös / In der Nacht auf Dienstag wurden Schüsse in der Wienerstraße abgegeben. Wer und wie oft geschossen wurde, ist noch unklar.

MATTERSBURG / Ein rätselhafter Vorfall hat sich in der Nacht von Montag auf Dienstag dieser Woche in der Bezirkshauptstadt Mattersburg abgespielt. Auf ein Wohnhaus in der Wohnsiedlung in der Wienerstraße wurden mehrere Schüsse abgegeben. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei wurde vermutlich nicht absichtlich geschossen.

Durch die Schüsse beim Mehrparteienhaus in der Mattersburger Wienerstraße sind zwei Fensterscheiben zu Bruch gegangen und Jalousien wurden beschädigt.

Ein Geschoß hat die Polizei bereits gefunden. Es dürfte aus einem Gewehr, vermutlich einer Jagdwaffe, abgefeuert worden sein. „Das Geschoß ging durch die Fensterscheibe, durchlöchere die Tür und fiel schließlich zu Boden“, so Oberstleutnant Werner Kautek vom Bezirkspolizeikommando Mattersburg. Dezitiert handelt es sich um kein Projektil eines Kleinkalibergewehrs, heißt es vom Polizeibezirkskommando Mattersburg. Fest steht weiters, dass die Schüsse aus Richtung Osten abgegeben wurden.

Ermittelungen zum  Hergang sind am laufen

Wer wie oft geschossen hat, steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei werden am Vormittag fortgesetzt.