Erstellt am 13. August 2014, 11:53

von Richard Vogler

Neuer HAK-Direktor bereits im Amt. Vorerst interimistisch / HTL-Lehrer und SC Parndorf-Sportdirektor Andreas Hackstock leitete seit 1. August die HAK, inklusive Fußball-HAK.

Neuer Job. Andreas Hackstock leitet die HAK Mattersburg.  |  NOEN, BVZ

Die HAK Mattersburg hat einen neuen interimistischen Leiter: Andreas Hackstock, Lehrer an der HTL Eisenstadt wie auch Sportdirektor des SC Parndorf, folgt auf Georg Vajda.

Im Vorfeld gab es bereits heftige Diskussionen rund um die Schule, in der die Fußball-HAK eingegliedert ist und die auch mit der Fußballakademie kooperiert. Die ursprüngliche Ausschreibung enthielt die Formulierung „besondere Kenntnisse im Bereich Fußball (Trainer-, Managerausbildung) in einer der obersten österreichischen Spielklassen“. Die Lehrergewerkschaft FCG schaltete sich ein, worauf dieser Wortlaut aus den Bewerbungsanforderungen wieder entfernt wurde.

"Einsicht erst nach Abschluss des Besetzungsverfahrens"

Fünf Kandidaten hatten sich beworben, mit Andreas Hackstock und Irene Paar (nach der Pensionierung von Vajda leitete sie die Schule interimistisch) wurden zwei zum Hearing geladen. Zumindest zwei der drei Nichtberücksichtigten zogen danach rechtliche Schritte in Erwägung, da ihnen die Einsicht in die Unterlagen zum Vorauswahlverfahren verwehrt wurde. Für Landesschulratspräsident Gerhard Resch ein „normaler Vorgang. Natürlich gibt es die Möglichkeit zur Einsicht – aber erst nach Abschluss des Besetzungsverfahrens.“

Warum nun Andreas Hackstock die zweite Bewerberin, Irene Paar, in ihrer Funktion als interimistische Leitung ablöst? „Die Kollegiumssitzung (Anm.: Dabei wird entschieden, wer dem Unterrichtsministerium als neuer Direktor vorgeschlagen wird) ist zwar erst im Oktober, Andreas Hackstock war beim Hearing jedoch mit Abstand Erstgereihter. Und in den letzten Jahren wurde stets der Vorschlag des Kollegiums auch vom Unterrichtsministerium bestätigt“, so Resch. Hackstock will „zum jetzigen Zeitpunkt nicht allzu viel dazu sagen“. In Mattersburg ist er im fußballerischen Bereich kein Unbekannter: Beim SV Mattersburg war er bereits Trainer der Amateurmannschaft wie auch Co-Trainer bei den Profis.