Mattersburg

Erstellt am 31. August 2016, 10:34

von Michael Kremser

Verkehrskonzept Radweg: Lücke bleibt. Der im Zuge der Umsetzung des Verkehrskonzepts neugestaltete Radweg durch die Innenstadt bleibt vorerst unvollständig.

   |  NOEN, Erwin Wodicka (BilderBox.com)

Die Maßnahmen zur Umsetzung des von der Gemeinde erarbeiteten Verkehrskonzept schreiten zügig voran und gehen im Herbst in eine weitere Bauphase. Die Umgestaltung des Radweges durch die Innenstadt ist, soweit es von Seiten der Gemeinde möglich ist, beinahe abgeschlossen. Einziger Wermutstropfen: die Lücke beim Brunnenplatz im Weg lässt sich (noch) nicht schließen.

„Das Grundstück gehört der Israelitischen Kultusgemeinde, mit der wir schon länger im Gespräch sind – ohne ein klares Ja von Seiten der Kultusgemeinde können wir dieses Projekt als Gesamtes nicht abschließen“, berichtet Bauamtsleiterin Biricz.

Die Kultusgemeinde selbst bestätigt auf BVZ-Anfrage zwar, dass ihnen ein Sachverhalt vorliege, konnte aber konkret zum Stand der Dinge keine Auskunft geben.

„Ansonsten fehlen lediglich die Bodenmarkierungen, die den bereits fertig gestalteten Weg vom Friedenspark hin zum Europapark führen“, so Biricz, die weiter ausführt: „Mit der Neugestaltung durch den Europapark werden wir in circa zwei Wochen fertig sein.“