Erstellt am 23. Januar 2014, 10:55

Mattersburger Skifahrer in Großarl verletzt. Im Skigebiet Großarl im Salzburger Pongau haben sich am Mittwoch gleich mehrere Kollisionen von Wintersportlern ereignet. Dabei wurde unter anderem ein Mann aus Mattersburg verletzt.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka
Gegen Mittag stieß der 60-Jährige aus dem Bezirk Mattersburg mit einer 35-jährigen Deutschen zusammen. Der Burgenländer schlug hart mit dem Kopf auf der Piste auf, informierte die Polizei.

Wenig später kollidierten auf einem Skiweg zwei deutsche Urlauber. Die beiden Männer im Alter von 47 und 51 Jahren verloren kurz das Bewusstsein. Einer der beiden zog sich am Kopf Verletzungen zu, er wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Und am Nachmittag stieß ein Unbekannter mit einem 80-jährigen Deutschen zusammen und machte sich aus dem Staub. Der Urlauber erlitt eine Verletzung an der Hüfte, auch er wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen, sagte am Donnerstag ein Polizei-Sprecher.