Erstellt am 21. September 2011, 00:00

Mercedes brannte aus. FEUER GEFANGEN / Auf der S 31ging ein Pkw in Flammen auf. Die Schnellstraße war rund 90 Minuten lang unpassierbar.

Feuer gefangen. Der Brand ging vom Motorraum aus und erfasste nach kurzer Zeit das gesamte Fahrzeug.  |  NOEN
x  |  NOEN

MATTERSBURG / Die Landessicherheitszentrale alarmierte die Stadtfeuerwehr Mattersburg am Mittwoch gegen 20.23 Uhr mittels Pager und SMS zu einem Pkw-Brand auf der S 31. Kurze Zeit später rückten zehn Kameraden mit schwerem Einsatzgerät in Richtung Einsatzstelle aus.

Flammen schlugen  aus dem Motorraum

 

Ein Autolenker, der auf der Schnellstraße in Richtung Eisenstadt unterwegs war, bemerkte zwischen Sieggraben und Forchtenstein, dass Flammen aus dem Motorraum seines Pkw schlugen. Unverzüglich hielt er an und verließ fluchtartig das Fahrzeug. Er alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Auto bereits in Vollbrand.

Mittels Polylöschanlage und unter Zuhilfenahme eines Strahlrohres sowie mit schwerem Atemschutz konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Anschließend wurde der PKW von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Nachdem die Straße gesäubert war, konnte nach rund 90 Minuten die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr wieder hergestellt werden. Während der Lösch- und Aufräumungsarbeiten war die S 31 für den gesamten Verkehr gesperrt.