Erstellt am 20. März 2013, 00:00

Messerstecherei in Draßburger Nachtlokal. Private Feier / Zwei 22-jährige Rumäninnen gerieten in der Nacht von Montag auf Dienstag aneinander - eine stach zu.

 |  NOEN
Von Richard Vogler

DRASSBURG / In der Nacht von Montag auf Dienstag gerieten zwei rumänische Frauen in einem Nachtlokal aneinander, die Auseinandersetzung endete blutig. Bei der privaten Feier kam es zum Streit zwischen den Beiden – sie stammen aus der selben rumänsichen Ortschaft.

Eine zückte ein Keramikmesser (wird für gewöhnlich für das Zubereiten von Cocktails verwendet) und stach zu. Die Schwerverletzte wurde in das Eisenstädter Krankenhaus eingeliefert und befand sich Dienstagvormittag nicht mehr in Lebensgefahr. Der Messerstecherin dürfte kurz darauf bewusst geworden sein, was sie angerichtet hatte: Sie rief ein Taxi und flüchtete. Die Fahndung und die Ermittlung liefen Dienstagvormittag auf Hochtouren.