Erstellt am 21. März 2012, 00:00

Metal & Volksmusik: 650 Besucher in der „Mühle“. STIL-MIX / Samstag stand das „Strike Metal Fest“ am Programm, Sonntagnachmittag spielten dann die „Buchgrabler“ auf.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Die Stilrichtungen können nicht unterschiedlicher sein - Heavy Metal und Volksmusik. Am vergangenen Wochenende konnte man sie beide jedoch an einem Veranstaltungsort erleben, in der Mattersburger Bauermühle. Und die Bilanz kann sich sehen lassen, 650 Musikfans an beiden Tagen waren in der Bauermühle vor Ort. Den Auftakt machte das „Strike Metal Fest“, bei dem fünf Hardrock-Bands die Bühne unsicher machten. Bei der ersten Band „rising sense“ wurden noch zurückhaltend die Köpfe „gebangt“. Je später der Abend, desto pulsierender wurde die Stimmung. Für Uschi Zezelitsch, Organisatorin der Bauermühle, war diese Veranstaltung Neuland. Organisiert wurde sie von Nick Wukovits mit seiner Agentur „nickart“.

Zezelitsch stand  unter Spannung

„Die Frequenz mit 400 Besuchern war überaus zufriedenstellend“, hält Zezelitsch fest, um weiter auszuführen: „Ich stand schon unter Spannung, da wir solch verschiedene Veranstaltung auf zwei aufeinanderfolgenden Tagen noch nicht hatten. Es hat jedoch alles wunderbar geklappt. Wir waren auf den Punkt, als die ersten Buchgrabler-Fans eintrafen, mit den Umbauarbeiten sowie den Vorbereitungen für das Volksmusik-Konzert fertig.“

Und die Buchgrabler erwiesen sich auch als Erfolg. Das Konzert war ausverkauft und die Truppe rund um Karl Karnitsch begeisterte mit Wortwitz, Entertainment und guten Interpretationen. Zu guter Letzt wurde spontan ein erneutes Konzert, aller Voraussicht nach im März des kommenden Jahres, fixiert.

Harte Töne contra Saxophon. Fünf junge Hardrock-Bands spielten am Samstag auf.