Erstellt am 09. August 2013, 11:09

Mit Pkw gegen Hydrant gekracht. Die Kollision mit einem Hydranten hat am bisher heißesten Tag des Jahres am Donnerstag für einen Mattersburger im Spital geendet.

 |  NOEN, BilderBox.com
Der 47-Jährige kam Donnerstagabend im Stadtgebiet von Mattersburg bei einer Wohnhausanlage von der Fahrbahn ab und krachte gegen den Wasserspender, der dabei leckschlug.

Danach überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag.

Feuerwehr war noch eine Stunde mit Hydrant und Unfallauto beschäftigt

Die Feuerwehr Mattersburg und ein Notarztteam bargen den Verletzten aus dem Fahrzeug. Der Mann wurde ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Danach mussten sich die Feuerwehrleute noch um den beschädigten Hydrant und das Unfallfahrzeug kümmern. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten war die Straße etwa eine Stunde gesperrt.