Erstellt am 27. Januar 2016, 06:03

von Richard Vogler

Mit Sport zur Integration. Verein gegründet / Der „CF Integrationale“ kickt wöchentlich gemeinsam mit Flüchtlingen aus verschiedensten Nationen. MATTERSBURG / In der Angergasse wohnen zehn Asylwerber verschiedenster Nationen – eine Gruppe von Mattersburgern

 |  NOEN, Richard Vogler

In der Angergasse wohnen zehn Asylwerber verschiedenster Nationen – eine Gruppe von Mattersburgern sorgt für Integration und gründet den Verein „CF Integrationale“.

Zur Vorgeschichte: Die Neudörflerin Maria Trippold gibt den Flüchtlingen seit Mai 2015 Unterkunft. Als dies bekannt wurde, nahm man zunächst Kontakt mit Trippold und den Flüchtlingen auf. Wenig später gab es die erste „Kickerei“, seitdem wird von den Österreichern, Somali, Afghanen, Irakern und Syrern regelmäßig gemeinsam dem runden Leder nachgelaufen. Zunächst am Rasenplatz in der Schärfsiedlung, seit Oktober in der Forchtensteiner Volksschulhalle.

Neben der wöchentlichen sportlichen Aktivität, maß man sich bereits mit anderen Hobbyfußballvereinen. Beim „Freunde kicken für Afrika“-Turnier noch unter dem Namen „Mattersburger Kiwis“, beim vor kurzem veranstalteten Hobbyturnier des Forchtensteiner „Jacky Team“ lief man bereits unter dem Vereinsnamen „CF Integrationale“ auf. Der Antrag wurde bei der Bezirkshauptmannschaft zur Vereinsgründung bereits eingereicht, spätestens kommende Woche wird der Verein auch offiziell aus der Taufe gehoben. Als Obmann wurde Andreas Neugebauer, Geschäftsführer des Savio bestellt, welches zugleich das Vereinslokal darstellt. Die Beweggründe, warum man den „CF Integrationale“ gründet? „Notleidenden Menschen muss einfach geholfen werden und Sport ist ein wichtiges Element für Integration“, berichten die Vorstandsmitglieder.

VORSTAND:

  • Obmann: Andreas Neugebauer

  • Obmannstellvertreter: Martin Rupp

  • Kassier: Michael Leitgeb

  • Kassierstellvertreter: Jürgen Giefing

  • Schriftführer: Thomas Bernhardt

  • Schriftführerstellvertreter: Markus Reisner

VEREINSZWECK:

Der gemeinnützige Verein bezweckt die Integration durch sportliche Aktivität. Durch gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sowie Flüchtlingen soll die gegenseitige Toleranz sowie die gesellschaftliche Integration der Zuwanderer und das Gemeinwohl gefördert werden.