Erstellt am 20. August 2015, 10:26

von APA Red

"Neffentrick" ging schief: 28-Jährige festgenommen. In Weiden (Bezirk Neusiedl am See) ist ein Betrugsversuch mit dem "Neffentrick" für eine 28-Jährige schief gegangen.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Die Frau wurde Mittwochnachmittag festgenommen, nachdem sie einem 85-jährigen Burgenländer 28.000 Euro herausgelockt hatte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag.

Sie war laut Polizei offenbar als Kurier für eine international agierende Bande tätig, auf deren Konto bereits mehrere Betrugsversuche gehen dürften.

Auch 58-jährigen Mattersburger angerufen

Die Betrüger probierten es am Dienstag und am Mittwoch auch bei einem 56-Jährigen und einer 87-jährigen Frau aus dem Bezirk Neusiedl am See. Auch ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg wurde angerufen.

Trotz mehrerer Telefonate mit den potenziellen Opfern blieben die Täter, die insgesamt 158.000 Euro haben wollten, jedoch glücklos.

Taxilenker schöpfte bei Telefonat Verdacht

Bei dem 85-Jährigen hingegen war die Bande schon kurz vor dem Ziel: Der Pensionist hob das Geld ab, setzte sich ins Taxi und fuhr zum vereinbarten Treffpunkt nach Weiden am See.

"Der Mann wurde von der Täterin während der Fahrt mehrmals angerufen. Dies bekam der Taxilenker mit. Er schöpfte Verdacht und verständigte die Polizeiinspektion Neusiedl am See", so Polizei-Sprecher Wolfgang Bachkönig.

Zum vereinbarten Treffpunkt kamen nicht nur der Pensionist und die 28-Jährige, sondern auch Polizisten, die die Frau nach der Geldübergabe festnahmen. Der 85-Jährige bekam seine 28.000 Euro wieder zurück. Die Verdächtige landete im Gefängnis. Sie zeigte sich laut Landespolizeidirektion zwar geständig, machte aber sonst keine weiteren Angaben.