Neudörfl

Erstellt am 03. Januar 2018, 05:47

von Sandra Koeune

Gemeinde investiert 10 Millionen in Schul-Sanierung. Startschuss für die Sanierung der Neuen Mittelschule wurde gesetzt. Rund 10 Millionen sind angedacht.

Arbeiten. Noch ist das Gebäude der Neuen Mittelschule nicht barrierefrei. Dies soll sich nach Sanierungsarbeiten ändern. Zudem sollen Aufenthaltsräume eingerichtet werden. Kostenpunkt der Sanierung rund 10 Millionen Euro. Foto: Koeune  |  Sandra Koeune

In der Budgetsitzung wurde der Startschuss für die Sanierung der Neuen Mittelschule gesetzt.

„Die NMS ist zur Zeit nicht barrierefrei. Nicht nur führt eine Treppe zum Gebäude, sondern auch im Inneren gibt es mehrere Ebenen und so müssen wir die Schule sanieren. Zudem gibt es einen steigenden Bedarf der Nachmittagsbetreuung. Wir wollen, dass die Schüler nicht das Gefühl haben, den ganzen Tag in der Schule zu sein, sondern auch Aufenthaltsräume anbieten“, erklärt Bürgermeister Dieter Posch (SPÖ).

Insgesamt soll die Sanierung rund 10 Millionen Euro kosten. Für das Jahr 2018 hat die Gemeinde aber einmal ein Darlehen in Höhe von 4,5 Millionen beschlossen.

„Wir bekamen zugesichert, dass wir uns um die Finanzkraft Neudörfl keine Sorgen machen müssen und wollen jetzt das Geld in die Zukunft unserer jungen Bürger investieren“, erklärt Posch weiter.

Noch befindet sich die Sanierung in einer Planungsphase. Das Konzept wurde vom Architekturbüro Zachmann aus Neudörfl erstellt. In weiterer Folge wird das Konzept den Sprengelgemeinden vorgestellt.

Die Ausschreibungen sind für das Frühjahr 2018 vorgesehen. Die Arbeiten selbst sind für rund zwei Jahre angedacht.