Erstellt am 01. Juni 2016, 12:25

von Melanie Windbüchler

Neudörfl: Umbau startet jetzt. Die Sanierungsarbeiten am Neudörfler Rathaus beginnen mit barrierefreiem Zugang. Bis Herbst soll alles fertig sein.

Bei der Arbeit. Für ein Foto machten Josef, Josef, Hollosy, Manfred und Shefi vom Bau der Rampe eine kurz Pause.  |  NOEN, Windbüchler

Die Bauarbeiten beim Neudörfler Rathaus haben begonnen: Zur Zeit wird die Rollstuhl-Rampe von der Forchtensteiner Firma Schöll gebaut, die den Zugang für Rollstuhlfahrer erleichtert.

Das ist aber erst der Anfang der baulichen Maßnahmen: Das Gebäude wird aufgestockt, denn der jetzige Sitzungssaal wird zu Büros umgebaut und der neue Saal auf das Standesamt drauf gebaut. Der neue Saal wird per Lift zugänglich sein. Außerdem wird – abgesehen von der neuen Rampe – im gesamten Amt für Barrierefreiheit gesorgt. Unter anderem wird der Eingang mit elektrischen Schiebetüren versehen und eine neue, behindertengerechte Sanitäranlage eingebaut. Auf das Dach kommen umweltfreundliche Photovoltaikanlagen. Der Platz vor dem Rathaus-Eingang wird zu Parkplätzen umfunktioniert.

„Das Projekt kostet der Gemeinde knapp 500.000 Euro. Es soll bis zum Nationalfeiertag fertig werden“, erzählt Oberamtsrat Robert Haider. Die Kosten werden aus dem laufenden Budget entnommen. Bürgermeister Dieter Posch dachte schon seit langer Zeit über den Umbau nach. Nun sei es jedoch notwendig: „Es war nicht nur an der Zeit, dass Gebäude barrierefrei zu machen, sondern auch dass alle unsere Mitarbeiter vernünftige Arbeitsbedingungen vorfinden und die Bürger ungestört mit den einzelnen Mitarbeitern reden können.“