Erstellt am 11. April 2012, 00:00

Neue Führung bei den SPÖ-Landesfrauen. WECHSEL / Die 29-jährige studierte Kultur- und Sozialanthropologin, Pia Darboe, trat an die Spitze des Landesgeschäfts.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON HELGA OSTERMAYER

NEUDÖRFL / Mit einer wichtigen Personalveränderung können die SPÖ-Landesfrauen aufwarten: Die Neudörflerin Pia Darboe trat an die Spitze der SPÖ-Landesfrauengeschäftsführung, sie folgt damit Gabi Tremmel nach.

„Den Grundstein meiner sozialdemokratischen Einstellung legte bereits meine Großmutter, die eine Mitstreiterin ihrer Zeit in der SPÖ war, im Kindesalter“, berichtet die neue Geschäftsführerin, die ihre Aufgabe vor allem in der Koordination zwischen den Bundesfrauen und den Bezirks- und Ortsfrauen bezüglich neuer Kampagnen und Aktionen sieht.

„Mir ist es besonders wichtig, ein Anlaufpunkt für unsere Bezirks- und Ortsfrauen zu sein, aber auch anderer weiblicher Personen, wenn es darum geht, individuelle Workshops, Kampagnen oder Schulungen anzubieten.“ Die 29-Jährige studierte in Wien Kultur- und Sozialanthropologie und kann in dieser Funktion bereits langjährige Berufserfahrung vor allem im Bereich Integration und Asyl, aber auch in der Betreuung von Frauen vorweisen. Pia Darboes Engagement lag bisher vor allem auf Ortspartei-Ebene. Dieses Jahr tritt sie als Gemeinderatskandidatin für den Bereich EU in Neudörfl an. Zu ihren Hobbies zählen vor allem das Reisen, aber auch sportliche Betätigungen und das Erlernen von Fremdsprachen.