Erstellt am 11. September 2013, 00:00

Neues Heim für die Musik. In der Kitaiblgasse / Die Zentralmusikschule und die Stadtkapelle werden in das Servicenter der Energie Burgenland übersiedeln.

 |  NOEN
Von Richard Vogler

MATTERSBURG / Als bekannt wurde, dass die Sonderschule vom ursprünglichen Standort bei der Handelsakademie wegzieht (die Kinder werden seit dem Schulbeginn im Zubau bei der Neuen Mittelschule unterrichtet), stand die Frage im Raum, was mit dem alten Gebäude geschehen soll. Zunächst wurden Pläne geschmiedet, dass das Musikerheim dort Platz finden soll.

Energie-Servicecenter als neues Zuhause

Wie bekannt, wurde dort jedoch vergangenen Freitag das neue Jugendzentrum eröffent. Die Musiker bekommen dennoch neue Probemöglichkeiten und auch die Zentralmusikschule wird übersiedeln: Beide Einrichtungen werden im Servicecenter der Energie Burgenland in der Kitaiblgasse Platz finden.

Wann dies über die Bühne gehen wird, ist noch offen. Fix ist, dass die Stadtgemeinde das Gebäude kaufen und zur Verfügung stellen wird.

Stadtgemeinde erhielt Zuschlag für Gebäude

„Die Stadtgemeinde hat den Zuschlag für das Gebäude erhalten, die Genehmigung vom Land Burgenland steht noch aus“, berichtet Bürgermeisterin Ingrid Salamon, die weiters erläutert, dass bei der Gemeinderatssitzung der Ankauf beschlossen werden soll. Die Zentralmusikschule ist zur Zeit noch in den Räumlichkeiten der Volksschule untergebracht.

Am Vormittag findet der „normale“ Schulbetrieb, am Nachmittag jener der Musikschule statt. Mit der Übersiedelung wird ein Raum für die Volksschule frei werden - das Konferenzzimer der Musikschule.

Gerhard Altmann, Pressesprecher der Energie Burgenland, bestätigt den Verkauf. Für die Energie Burgenland-Kunden soll „alles beim alten bleiben. Die Stadt wird zwar Besitzer des Gebäudes sein. Das Gebäude ist sehr groß und wir wollen unsere Büroräumlichkeiten weiter nutzen“, so Altmann.